Additive Lernangebote an den Schulen des Donnersbergkreises

Das Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz hat ein neues Programm beschlossen, das eine Kooperation zwischen Schulen und Volkshochschulen vorsieht, um additive Lernangebote während der Schulzeit durchzuführen. Es richtet sich insbesondere an Schüler und Schülerinnen, bei denen aufgrund der coronabedingten Einschränkungen des Schulbetriebs Bedarf an zusätzlicher Förderung und Unterstützung besteht.

Das Angebot findet an Ihrer Schule statt, sodass die Kinder wohnortnah und in ihrer gewohnten Umgebung das kostenlose Lern- und Unterstützungsangebot, insbesondere in den Kernfächern Deutsch und Mathematik, wahrnehmen können. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 6 Schüler/Schülerinnen.

Wir bieten diese Kooperation bisher an folgenden Schulen an:

  • Gymnasium Weierhof
  • Georg-von-Neumayer-Schule Kirchheimbolanden
  • Grundschule Winnweiler
  • Grundschule am Königspfad Göllheim

Sollte Ihre Schule hier nicht aufgeführt sein, wenden Sie sich bitte an Ihre Schule, die jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen kann.

Weitere Informationen:

Wir haben qualifiziertes Personal, das in kleinen Lerngruppen, evtl. klassenübergreifend, jedoch nach Fächern getrennt Ihre Kinder unterstützen soll. Das Lernmaterial wird direkt von der jeweiligen Schule zur Verfügung gestellt. Die Kursleitenden haben einen engen Bezug zum schulischen Lernen, also z.B. Lehramtsstudierende und Lehrer/Lehrerinnen im Ruhestand für die Schüler und Schülerinnen der weiterführenden Schulen und Grundschulen. Alle werden von den Schulen auf ihren Einsatz vorbereitet und bekommen Lehrmaterial von den Schulen bereit gestellt.

Die Teilnahme am Angebot ist verbindlich und kostenlos.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Frau Franzreb unter Telefon 06352-710-381.

additive Lernangebote