Identität und Auftrag

Bildung bestimmt maßgeblich die Lebensumstände eines Menschen und ist damit bedeutsam für die berufliche, persönliche, soziale und gesundheitsbezogene Integration des Bürgers.

Wir – die Kreisvolkshochschule Donnersbergkreis – sind eine staatlich anerkannte Weiterbildungseinrichtung in Trägerschaft des Donnersbergkreises. Unsere Arbeit ist gemeinnützig und wir arbeiten im öffentlichen Auftrag (staatlicher Bildungsauftrag). Grundlage unserer Arbeit ist das rheinland-pfälzische  Weiterbildungsgesetz. Wir bieten vielfältige, bedarfsgerechte und möglichst flächendeckende Bildungsangebote in einer ländlichen Region mit  dezentraler Struktur  an. Hierbei ist uns das Thema „Qualität“ besonders wichtig.Der Auftrag der Volkshochschulen zur Integration von Migranten ist uns ebenfalls ein besonderes Anliegen, hier bieten wir spezielle Deutsch- und Integrationskurse an.

Werte

Bei der Zusammenstellung des Angebotes, der Auswahl der Dozenten, der  Durchführung der Kurse und im Umgang mit unseren Kunden legen wir Wert auf parteipolitische, religiöse und weltanschauliche Neutralität. Vielfalt als Chance und ein faires, tolerantes, wertschätzendes  Miteinander sind für uns selbstverständlich, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Alter und Bildungsstand.


Kunden: Auftraggeber und Teilnehmende, Adressaten/Zielgruppen

Wir bieten unser Kursprogramm allen Menschen an, die etwas lernen möchten,  ihren Horizont erweitern möchten und unsere Grundwerte der freiheitlichen Gesellschaft  akzeptieren oder annehmen wollen. Unser Bildungsangebot richtet sich grundsätzlich an alle Bürger, vorwiegend aus der Region Donnersbergkreis. Unser Ziel ist es, ihre Teilhabe am gesellschaftlichen und beruflichen Leben zu unterstützen.

Um die Attraktivität und den wirtschaftlichen Erfolg des Donnersbergkreises auch für kleine und mittelständische Unternehmen sowie Behörden zu gewährleisten, bieten wir im Bedarfsfall auch Weiterbildungsangebote für Firmen und ihre Mitarbeiter an. Unsere Auftraggeber und Teilnehmenden, Adressaten/Zielgruppen sind: Schulen, Kindergärten, Unternehmen, Behörden, Erwachsene, Jugendliche, Kinder,  Familien, Senioren, Migranten.

Allgemeine Organisationsziele

Unser Leitziel ist die Bereitstellung von kreisweiten, kundenorientierten Bildungsangeboten. Die Zufriedenheit unserer Teilnehmer und Kunden ist uns hierbei sehr wichtig. Zusätzlich streben wir eine Verlängerung unserer Trägerschaft zur Durchführung von Integrationskursen an, um einen Beitrag zu Chancengleichheit und Integration zu leisten.

Fähigkeiten und Leistungen

Durch die kreisweite Präsenz der KVHS mit ihren 6 Außenstellen (Alsenz-Obermoschel, Eisenberg, Göllheim, Kirchheimbolanden, Rockenhausen und Winnweiler mit insgesamt 81 Ortsgemeinden)  und dem direkten Kontakt zum Bürger können wir gut und zeitnah auf den Bedarf  eingehen. Wir bieten zweimal jährlich ein aktuelles und vielfältiges Kursprogramm kreisweit an, das bei Bedarf kurzfristig ergänzt werden kann. Unser Bildungsangebot umfasst Kurse, in denen berufliche, persönliche, soziale und gesundheitsbezogene Kompetenzen vermittelt werden. Hierzu wählen wir veranstaltungsgerechte Räumlichkeiten aus (soweit möglich und tragbar).

Den Bürger beraten wir professionell, kompetent und freundlich bei der Auswahl der für ihn richtigen Fortbildungsmaßnahme zur Erreichung seiner persönlichen Ziele sowie bei der Nachbereitung und ggf. Suche nach einem Anschlusskurs. Wir verstehen uns auch als Kooperationspartner für Behörden und Institutionen wie z.B. Vereine, Verbände, Ämter und Unternehmen und sind auch hier beratend tätig. Durch die Zusammenarbeit der Außenstellen untereinander wird die Kursauslastung verbessert und Kurse können mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis angeboten werden.

Bei der Auswahl unserer Dozenten achten wir auf Erfahrung, Qualifikationen und den Einsatz von Methodenvielfalt. Ein kreisweiter Dozentenstamm macht es möglich, für den aktuellen, örtlichen Bildungsbedarf schnell einen passenden Dozenten zu finden und ein zeitnahes Bildungsangebot machen zu können, dabei werden die Kursinhalte dem Bildungsniveau der Teilnehmer angepasst (Prinzip der Differenzierung). Darüber hinaus sind wir telc-Prüfungszentrum und führen xpert-Zertifikats-Kurse durch.

Ressourcen

Durch die Zusammenarbeit mit unseren 6 Außenstellen und unseren ehrenamtlichen Außenstellenleitern arbeiten wir effektiv unter Einbeziehung der Gemeinden, das garantiert uns engen Kontakt zu den Kunden bzw. Auftraggebern.  

Die KVHS Donnersbergkreis ist Mitglied im rheinland-pfälzischen Landesverband der Volkshochschulen und damit eingebunden in ein großes Netzwerk von Volkshochschulverantwortlichen. Dadurch haben wir Zugriff auf einen großen Ressourcenpool an Wissen und Erfahrung und werden regelmäßig mit aktuellen Informationen versorgt. Wir profitieren von einem Netzwerk an Veranstaltungsräumen, die uns in den Ortsgemeinden größtenteils unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden und KVHS-eigenen Räumen (Büros und Veranstaltungsräume). Dies und die Einnahmen durch Teilnehmergebühren, Bundes-, Landes und Kreiszuschüsse ermöglichen es uns, ein vielfältiges, bedarfsgerechtes und möglichst flächendeckendes Bildungsangebot anzubieten.

Gelungenes Lernen

Lernen ist ein Prozess, an dessen Ende ein subjektiver Lernerfolg steht. Dabei kann eine Bildungseinrichtung wie die KVHS ein Bildungsangebot machen, ein positives Lernumfeld gestalten, qualifizierte Dozenten beschäftigen und Lehrinhalte bereitstellen –  lernen jedoch muss der Teilnehmende. Selbstmotivation ist hierbei der erste Schritt, der von der KVHS mit geeigneten Mitteln verstärkt wird.

Unsere Definition von gelungenem Lernen ist:

„Der/die Teilnehmende kann das Erlernte direkt anwenden, und zwar im beruflichen, persönlichen und/oder gesundheitlichen Bereich sowie bestandene Prüfungen und erhaltene Abschlüsse. Der/die Teilnehmende hat Freude am Lernen und meldet sich auch zu weiteren Kursen/Angeboten der KVHS Donnersbergkreis an.“

Nach unserem Verständnis setzt gelungenes Lernen einen nachhaltigen Entwicklungsprozess in Gang, der Anlass für lebenslanges Lernen sein kann.